Food, Travel

The awesome New York City adventure III: Food

Der gewöhnliche Tourist sucht sich die Sehenswürdigkeiten für den Tag aus und überlegt dann, wo eventuell ein gutes Restaurant auf der geplanten Route liegt. Meine Freundin Louisa und ich planen unsere Reiseroute nach dem Essen, auf das wir Bock haben. Unser Budget ist knapp, wir sind ein bisschen “schleckig” (wählerisch, für die Nichtschwaben), aber vernarrt in leckeres Essen – wer wäre prädestinierter dazu, den getesteten Restaurants und Imbissen in New York einen eigenen Beitrag zu widmen?

A NYC food guide by everydaysoap Continue Reading

Lifestyle

Begegnungen: Die Menschlichkeit möchte bitte vom Bahngleis abgeholt werden! 

Sonntagmorgen, 7 Uhr. Ich stehe auf dem Bahnsteig – eigentlich viel zu früh, aber wenigstens scheint dieses Mal die Sonne. Ich höre Gute-Laune-Musik. Die Wetter App sagt: In Hamburg ist es den ganzen Tag schön. Und verspricht mir damit nach der Besichtigung noch einen Spaziergang durch meine zukünftige Stadt. Ich rufe schon einmal mein E-Ticket auf, schreibe noch im Familienchat, dass ich jetzt losfahre. Drückt mir die Daumen. “Na Zombie” sagt jemand neben mir. Ich drehe mich um und sehe ihn noch im Weglaufen: Grauer Pferdeschwanz, Holzfällerhemd, blöde Grinsvisage – letztere zeigt er mir provokant nickend, als er sich noch einmal nach mir umsieht um meine Reaktion in vollen Zügen zu genießen. Ich bin fassungslos. Und leider auch mal wieder sprachlos.

Begegnung am Bahnsteig Continue Reading

Food

{Soulfood Sunday} BBQ in less than an hour!

Wisst ihr, was ich an der Grillsaison am meisten liebe? Die Spontaneität. Es ist Samstag, Sonntag oder Feiertag. Man verquatscht sich nachmittags mit den Nachbarn im Garten und plötzlich schlägt einer vor: “Lasst uns doch nachher zusammen grillen”. Jeder bringt eine Beilage mit, die er gerade sowieso zuhause hat… meine Favoriten für ein schnelles, unkompliziertes BBQ zeige ich euch heute! Die Zubereitung dauert ca. 30-40 Minuten und die meisten Zutaten sind oft schon im Haus.

Grillen in weniger als einer Stunde Continue Reading

Lifestyle

Things that rocked my world in April or: the pressures of the real world

Kennt ihr ihn eigentlich, diesen “Ernst des Lebens”? Vor jedem neuen Lebensabschnitt wird man vor ihm gewarnt. Aber meistens ist man zu aufgeregt über die Veränderung, um ihn für voll zu nehmen. Und wenn er einem dann doch auflauert, traut man sich nicht, über ihn zu reden, denn ist es nicht lächerlich? Da muss doch jeder durch. Alles nicht schlimm, ein first world problem sozusagen. Trotzdem will ich euch heute mal ehrlich erzählen, wie es ist, innerhalb kürzester Zeit von Studium und Nebenjob in inzwischen vertrautem Umfeld auf einen Vollzeitjob in einer neuen Stadt zu wechseln. Es ist aufregend und toll, und gerade weil du dich so darauf gefreut hast trifft dieser Ernst dich… irgendwo zwischen den Augen.

things that rocked my world in April Continue Reading